ab 3 JahrenAllgemeinBilderbuchBilderbuch für ErwachseneKinderbuch

Jory John & Pete Oswald: Die saure Traube. Adrian & Wimmelbuchverlag, Berlin 2023

Hier kommt grrrrrr…. eine ziemlich saure Traube!

In dem Buch Die saure Traube geht es um eine junge Traube, die jedermann grundsätzlich äußerst liebenswürdig und freundlich entgegenkommt. Bis zu diesem einen Tag, der den Groll in ihr erweckt und sie sich plötzlich von der allzeit rücksichtsvollen in eine ziemlich grantige Traube verwandelt. Das bekommen auch ihre Mitmenschen deutlich zu spüren. Gespannt was hinter ihrem plötzlichen Sinneswandel steckt, begann ich erwartungsvoll zu lesen und nicht nur ich sondern auch meine Kinder haben einiges über Missverständnisse und wie unglücklich sie sich auswirken können, gelernt.

Die Autor und der Illustrator

Jory John ist ein New York Times Bestsellerautor für Kinder- und Jugendbücher. Er schreibt außerdem auch Bücher für Erwachsene und hat mit seinen Büchern zahlreiche staatliche Buchpreise in den USA gewonnen. Er hat für diverse namhafte Zeitungen und Online-Portale geschrieben und war für sechs Jahre Programmleiter für 826 Valencia, ein Nonprofit Schreib- und Bildungscenter, das von Dave Eggers – einem bekannten, amerikanischen Schriftsteller – gegründet wurde.
Pete Oswald ist ein New York Times Bestellerillustrator und mit dem Annie Award nominierter Motion Designer. Neben seiner Arbeit als Illustrator für Kinder- und Jugendbücher, ist er außerdem auch für die Filmreihe Angry Birds bekannt, sowie den Oscar®-nominierten Film Paranorman. Er ist ein leidenschaftlicher Maler und somit auch im Bereich der Bildenden Kunst aktiv. In der Pop-up-Galerieausstellung Pacific Abstract stellte er eine Sammlung von Gemälden aus, die von der kalifornischen Küste inspiriert sind.

© Adrian Verrlag

Inhalt

„Die saure Traube hegt Groll aus allen möglichen Gründen unter der Sonne. Lime hat den geliehenen Schal nicht zurückgegeben? Groll! Orange hat nicht zurückgerufen? Groll! Aber als ein Freund einen Groll gegen die Saure Traube hegt, ohne sich eine Erklärung anzuhören, erkennt die Saure Traube, wie unfair Groll sein kann. Kann Vergebung und Mitgefühl ausreichen, um eine saure Traube süß zu machen?“ (Produktbeschreibung)

Kritik und Fazit

Auf dem Cover lacht uns eine freundlich blickende Traube an, die sich in einem Park befindet. Er scheint einer ihrer Lieblingsorte zu sein, denn dort finden wir sie auch des Öfteren im Buch wieder. Die Überschrift zusammen mit dem Cover lässt keine Fragen offen, wer in dem Buch die Hauptrolle spielt.

Die Illustrationen sind farbenfroh und spielen durchweg in der Natur (Park, Garten etc.). Die Gefühle der Figuren im Buch, allen voran die der Traube, sind deutlich in ihren Gesichtern erkennbar und verleihen dem Text in den einzelnen Situation noch einmal mehr Ausdruck bzw. unterstreichen das Gefühlte. Da es in diesem Buch vornehmlich um Empfindungen geht, finde ich das nicht nur wichtig, sondern auch sehr gelungen. Das Buch ist in einem angenehmen, kindgerechten gut verständlichen Schreibstil verfasst. Es gibt einfache, oftmals kurze Sätze, die klar und prägnant die jeweiligen Situationen und damit verbundenen Emotionen zum Ausdruck bringen.

Gleich zu Beginn des Buches lernen wir eine äußerst grimmige und verärgerte kleine Traube kennen, die den Lesern ohne Umschweife ihren Groll vermittelt. Nachdem sie ihr Befinden kundgetan hat, erfahren wir, warum aus der süßen Traube eine bittere geworden ist, die ihren Zorn nicht nur ihren Freunde sondern auch jedem, der ihren Weg kreuzt, nach Belieben spüren lässt. Bis eines Tages eine Verabredung mit einen Freund, bei der sie sich zu Unrecht beschuldigt fühlt, zum Nachdenken und schlussendlich zum Umdenken bringt.

Ich denke das wir uns alle das eine oder andere Mal mit der sauren Traube identifizieren können, was für mich die Geschichte absolut realistisch macht. Das habe ich auch an meinen Kindern gemerkt, als wir nach dem gemeinsamen Lesen über das Geschehene und über die Gründe hinter dem Groll gesprochen haben und wie es überhaupt dazu gekommen ist. Sie konnten das Gefühl der Verärgerung und Enttäuschung der Traube sehr gut nachvollziehen und wir haben uns darüber ausgetauscht, wie sie in solchen Situationen nachsichtiger handeln können. Einige Anregungen und Vorschläge diesbezüglich werden beispielhaft im Buch dargestellt. Auch wie wichtig es ist, die Sicht des Anderen einzunehmen und/oder nachzufragen, wenn sich etwas nicht richtig anfühlt.

Dieses Buch ist eine großartige Einladung mit Kindern über ihre Gefühle in missverständlichen Situationen zu sprechen. Außerdem zeigt es uns, für sich und seine Fehler einzustehen und die Größe zu besitzen, das seinen Mitmenschen gegenüber offen auszusprechen. Ich finde das Buch zu dem Thema Zorn rundum gelungen, einfühlsam geschrieben und sehr empfehlenswert um an das Thema heranzugehen. Zudem hat mir das Buch so gut gefallen, dass mich nun auch die anderen Bücher aus dieser Reihe interessieren und ich sie unbedingt lesen möchte.

Jory John und Pete Oswald
Die Saure Traube
40 Seiten
ab 3 Jahren
ISBN 978-3-9858-5123-2

*Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.