Nadin Voß & Sandra Rodenkirchen: Zipfel und Mütze im Feriencamp. Geschichtenzauberei, Müllrose 2021

Lesespaß für die Ferienzeit!

Bald sind zumindest hier in Brandenburg endlich Sommerferien und wir fiebern ihnen schon sehr entgegen. Gerade die letzten 1 1/2 Schuljahre waren wirklich kräftezehrend und die Kinder haben definitiv eine Pause verdient. Aber gerade was das erst Lesen anbelangt, so macht Übung den Meister und wenn man dann die ganzen Ferien nicht übt, kann das unschöne Auswirkungen haben. Umso wichtiger ist es, schöne Bücher für Leseanfänger oder auch leseschwache Kinder zu finden. Bücher, die Spaß machen und motivieren. Die Reihe um Zipfel und Mütze von Nadin Voß ist dafür absolut geeignet und das neuste Buch von der Autorin Zipfel und Mütze im Feriencamp thematisiert Ferien und Spaß und ist gleichzeitig noch mit ein wenig Spannung versehen.

Die Autorin und die Illustratorin

Nadin Voß (geboren 1976) schrieb schon als Kind gerne Geschichten. Nach langer Schreibpause veröffentlichte sie 2016 ihr erstes Buch Die Sonntagsüberraschung (2016) und kurz darauf Schabernack – Der kleine Fratz von Hullifatz (2017). Welcher auch als Hörspiel mit bekannten Sprechern zu erwerben ist und auf Radio Teddy gespielt wurde. 2018 erschien Kindergarten? Nö, heute nicht!Zipfel und Mütze verpassen das Weihnachts-Postauto ist das erste Buch der Reihe über das Eichhörnchen und den Waschbären. Außerdem in der Reihe erschienen: Zipfel und Mütze – Der falsche Osterhase (2020), Zipfel und Mütze im Geisterwald (2020) und Zipfel und Mütze im Feriencamp (2021)
Sandra Rodenkirchen (geboren 1983) lebt und arbeitet im Münsterland als Illustratorin, Autorin, Grafikerin und Verlegerin. Sie ist Mutter zweier Kinder und verlegt in ihrem „pünktchen KINDERBUCHVERLAG“ eigene Kinderbücher.

© Nadin Voß – Geschichtenzauberei

Inhalt

„Endlich Sommerferien! Zipfel und Mütze fahren gemeinsam ins Zeltlager. Ralf Rabauke und Toni Glitzer sind auch dabei. Sie geraten in Streit, weil Ralf Toni für eine Memme hält. Sie müssen alle zusammen die Flagge des Camps bewachen, damit die wilden Schratis sie nicht stehlen. Doch als sie im Wald Stöcke sammeln, um Stockbrot zu grillen, wird das Camp überfallen. Werden die Schratis mit der Flagge davonkommen? Werden Ralf Rabauke und Toni Glitzer sich vertragen?“ (Klappentext)

Kritik und Fazit

Die Cover der Reihe sind allesamt farbenfroh und fröhlich gestaltet. Zipfel und Mütze sind im Feriencamp abgebildet und sie werden hier bereits passend charakterisiert. Während Mütze lieber faulenzt und auf einer Luftmatratze über den See gleitet, hat Zipfel einen Berg Bücher im Gepäck und scheint auch sonst gut für das Feriencamp ausgestattet zu sein. Die einzelnen Cover haben einen hohen Wiedererkennungswert und man sieht ihnen sofort ihre Zusammengehörigkeit an.

Auch im Innern befinden sich wieder viele schöne Illustrationen, einige sind (wie üblich für die Reihe) nicht koloriert und bieten den Kindern die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden und ihre eigenen Illustrationen zu entwerfen. Die Charaktere sind äußerst liebevoll gezeichnet und wirken so auf Anhieb sehr sympathisch.

Die Geschichte an sich ist, für Erstleser passend, einfach gehalten. Dabei fehlt es jedoch nicht an Spannung. Die beiden Hauptprotagonisten sind sympathisch und liebenswert und führen den Leser auf mitreißende Weise durch ihr Abenteuer. Mit Silbenschreibweise (farblich abgesetzte Silben), des für Legastheniker entwickelten Schrifttyps OpenDyslexic, den Ausmalbildern, einem Stockbrot-Rezept am Ende und einem Wissensquiz fürs Camping bietet dieses Buch nicht nur Lesespaß, sondern lässt auch Freiraum für die Kreativität der Kinder.

Diesmal begleiten wir also Zipfel und Mütze in den Ferien zum Camping. Alle freuen sich auf das Abenteuer und besonders Zipfel hat sich einige Gedanken darüber gemacht, was er dafür alles einpacken muss. Im Camp angekommen richten sie sich gleich ein und bekommen erklärt, wieso sie ganz besonders auf die Campflagge aufpassen müssen. Doch oje, die Schratis schaffen es tatsächlich in einer Nacht und Nebel Aktion, die Flagge zu stehlen. Nun müssen die Kinder alles daran setzen, sie zurückzuerobern und das klappt natürlich am Besten, wenn man sich zusammentut. Am Ende wartet sogar noch eine Überraschung auf die mutigen Kinder.

Zipfel und Mütze im Feriencamp bietet, wie bereits die anderen Bücher der Reihe auch, ein spannendes und rasantes Abenteuer, welches sich leicht und flüssig lesen lässt. Gerade die Silbenschreibweise und der besondere Schrifttyp ermöglichen es auch ungeübten Lesern, Lesemuffeln oder leseschwachen Kindern, die Geschichte in einem zügigen Tempo zu erleben. Vielen Dank, Nadin Voß, für dein Engagement und deine Mühe in Sachen Leseförderung. Durch deine Bücher werden Kinder leicht und mit Freude an das Lesen herangeführt und können schnelle Erfolge erzielen.

Nadin Voß & Sandra Rodenkirchen
Zipfel und Mütze im Feriencamp
48 Seiten
für Erstleser ab 6 Jahren, zum Vorlesen auch schon früher
ISBN 978-3-9818-8426-5


2 Gedanken zu „Nadin Voß & Sandra Rodenkirchen: Zipfel und Mütze im Feriencamp. Geschichtenzauberei, Müllrose 2021

    • 14. Juni 2021 um 12:06
      Permalink

      Ein dickes Dankeschön für deine wunderbaren Bücher 😉

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.