Norbert Golluch: Was macht das Wildschwein im Garten? – Zugewanderte Tiere in der Stadt. arsEdition, München 2019

Wieso wandern wilde Tiere in die Stadt und sind wie wirklich eine Bedrohung für uns?

Nachdem ich euch vor kurzem Weniger ins Meer, ein Buch zum Thema Umweltverschmutzung und Müllvermeidung, vorgestellte habe, habe ich nun ein weitere tolles und sehr informatives Buch aus dem Verlag arsEdition für euch im Gepäck. Was macht das Wildschwein im Garten? von Norbert Golluch veranschaulicht sowohl dem kindlichen als auch dem erwachsenen Leser, wieso manch ein Tier sich bis in unsere Großstädte verirrt, wo es herkommt und was für positive und welche negativen Aspekte mit sich bringt.

Der Autor

Norbert Golluch (geboren 1949 in Hiltrup) studierte Kunstpädagogik und war kurzzeitig Grundschullehrer. Anschließend war Redakteur und Autor bei der Satirezeitschrift Pardon tätig. Später arbeitete er als Verlagslektor. Inzwischen ist er hauptberuflicher Autor und lebt mit seiner Familie in Köln.


© arsEdition GmbH

Inhalt

„Wildschwein, Fuchs und Waschbär, Asiatischer Marienkäfer und Feuerameise – sie alle und viele weitere Tiere haben den Weg vom Land in die Stadt oder aus fernen Ländern auf den europäischen Kontinent gefunden – und gefährden damit das Gleichgewicht der Natur und der heimische Tierarten. Sie bereichern die Artenvielfalt in Deutschland und anderen europäischen Ländern, bringen aber auch Probleme und Gefahren für Tiere und Menschen mit sich.
Mit vielen Fotos, Steckbriefen und interessanten Infos beschreibt das Buch die Gründe und die Folgen dieser Tierwanderungen.“ (Klappentext)

Kritik und Fazit

Das Cover ist eine Mischung aus Illustrationen und Tierfotografien. Somit spricht es vor allem Kinder an, die mehr darüber erfahren wollen, welche Tiere in ihrer Umgebung beheimatet sind. Dabei sind die Tier freundlich dargestellt

Nach einer kurzem Einleitung in die Thematik mit dem Hinweis zu der „Gefahrenangabe“ im Buch geht es dann auch direkt los. Eingeteilt werden die verschiedenen Tiere in vier Gruppen: neu in der Stadt, Nachbarn und alte Bekannte, aus weiter Ferne zugereist und unbequeme Besucher. Jedem Kapitel ist dann wieder eine kurze Beschreibung vorangestellt, der dann die verschiedenen Tiere folgen. Auf ein bis Zwei Seiten werden diese dann näher beschrieben. Woher kommen sie? Wieso kommen sie zu uns? Was sind ihre Lebensgewohnheiten? Wie beeinflussen sie unsere Flora und Fauna? In welcher Form geht von ihnen Gefahr aus? Kurz und knapp gibt es dann noch die wichtigsten Merkmale in einem kleinen Steckbrief zusammengefasst. So lassen sich die Interessen gezielt auf einzelne Tiere richten, wenn man nicht gerade alles von vorne bis hinten durchlesen mag.

Besonders den Bereich des Gefahrenpotenzials hat mir gut gefallen. So wird gleich zu Beginn beispielsweise darauf hingewiesen, dass die Tollwut seit 2008 in Deutschland als ausgerottet gilt. Besonders Kinder müssen sich diesbezüglich also nicht vor wilden gefährlichen Tieren mit Schaum vor dem Maul fürchten. Die Klassifizierung der Gefahren ist auch im Detail zu betrachten. Gibt es dort ein Tier welches in die Klasse 5 (Sehr gefährliche Tierarzt, Lebensgefahr) eingeordnet wird, heißt das noch lange nicht, dass sie uns als Menschen gefährlich werden. Die Gefahren, die von manchen Tieren ausgehen sind vielfältig, die einen sind für einzelne Tiere oder Tierarten gefährlich, die anderen bedingt auch für Menschen. Wieder andere belasten unsere Umwelt oder übertragen Krankheiten. Manche verdrängen heimische Tierarten oder zerstören Biotope. So vielfältig wie unsere Tierwelt ist, so vielfältig sind auch die Gefahren, die von ihnen ausgehen.

Die einzelnen Tiere werden leicht verständlich und grob charakterisiert, sodass man sich von ihnen ein gutes Bild machen kann. Gleichzeitig sind die Seiten mit einigen Fotos versehen, so dass wir genau wissen, um welches Tier es sich handelt. Das Buch bietet also viele Informationen ohne dabei beim Leser vielleicht Angst vor etwaigen Auswirkungen hervor zu rufen. Vielmehr wird ganz deutlich, dass jedes Tier eine Daseinsberechtigung hat und dass oftmals wir Menschen Schuld daran sind, wenn die Tiere in unsere Gebiete gelangen. Sei es durch geplante Auswilderung, als blinde Passagiere oder weil der Lebensraum zu knapp wird und sich die Tiere anpassen und somit an unserer Seite leben.

Was macht das Wildschwein im Garten? ist ein äußerst gelungenes Sachbuch, welches Aufschluss über unsere Tierwelt gibt und mit vielen Fotografien ein lebhaftes Bild unserer Welt darstellt. Eine klare Leseempfehlung meinerseits für alle tierinteressierten Kindern wie auch Erwachsenen.

Norbert Golluch
Was macht das Wildschwein im Garten? – Zugewanderte Tiere in der Stadt
96 Seiten
ab 8 Jahren
ISBN 978-3-8458-3105-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.