W.I.T.C.H. (Band 1) Egmont Comic Collection, Berlin 2022

Ein bekanntes Comic in neuer Auflage!

Eigentlich lese ich Comics ja nicht so häufig. Meine Tochter dabei aber umso mehr. Vor nicht allzu lange Zeit habe ich deshalb in meiner Buchhandlung des Vertrauens nachgefragt und eine sehr engagierte Mitarbeiterin plauderte aus dem Nähkästchen und nannte mir einige interessante Vorschläge zu guten Comics oder Graphic Novels. Unter anderem hat sie mir die alten W.I.T.C.H. Comics aus ihrer eigenen Jugend empfohlen. Diese waren zu dem Zeitpunkt aber nur secondhand zu bekommen und selbst da hatte ich kein Glück mehr. Ihr könnt euch denken, wie ungläubig ich geschaut haben muss, als dann auf einmal genau dieser Reihe eine Neuauflage bei Egmont Comic Collection bekommen sollte. Und dann hatte ich auch noch das Glück, ein Rezensionsexemplar, welches die sechs Geschichten Halloween, Die zwölf Portale, Die andere Dimension, Die Kraft des Feuers, Die letzte Träne sowie Lügen und Illusionen beinhaltet, ergattern zu können.

© Egmont Comic Collection

Inhalt

„In Kandrakar, der Mitte der Unendlichkeit, wohnt das Orakel: die Macht, die das Gleichgewicht im Universum erhält. Dafür ernennt es Wächter, die das große Netz beschützen, welches die Welt der Menschen von den anderen Dimensionen trennt. Doch das Netz wird schwächer und es öffnen sich immer mehr Portale zu unserer Realität …
Ausgestattet mit der Kraft der vier Elemente stellen sich die neuen Wächterinnen Will, Irma, Taranee, Cornelia und Hay-Lin der großen Bedrohung gegen ihre Welt entgegen: Prinz Phobos, der unrechtmäßig den Thron Meridians besetzt hält, trachtet danach, ihre Dimension zu erobern. Außerdem hat er die rechtmäßige Thronerbin und Freundin der W.I.T.C.H., Elyon, nach Meridian gelockt. Die Mädchen müssen sich ihm stellen – und gleichzeitig den normalen Teenagerinnen-Alltag mit all seinen Problemen bewältigen.“
(Klappentext)

Kritik und Fazit

Zunächst einmal, das Buch ist unheimlich schwer. Nichts, was man mal so eben in die Tasche packt und unterwegs liest. Aber das Cover zog mich gleich in den Bann. Ganz groß schaut uns Hay-Lin entgegen und ist umringt von ihren vier Freundinnen in ihrer magischen Gestalt. Ihre Charaktereigenschaften werden dabei auch gleich gut in Szenen gesetzt. Unter dem Titel stehen dann auch die Namen der einzelnen Protagonisten, denn aus ihren Anfangsbuchstaben setzt sich W.I.T.C.H zusammen.

Das etwas größere Format macht das Lesen der einzelnen Sprechblasen in den kleinen und größeren Illustrationen leicht. Zuvor gibt es außerdem sowohl eine Einleitung zur Comic-Reihe und ihrer Entstehung, als auch Charakterbeschreibungen der fünf Hauptprotagonisten. Man bekommt also einen idealen Einstieg in die Geschichte, sollte man sie nicht von früher bereits kennen. Eingeteilt ist das schwere und seitenreiche Buch in sechs einzelne Geschichten, die aber aufeinander aufbauen. Da die Reihe früher als Magazin herausgegeben wurde, handelt es sich beim Buch also um ein Bundle, welches sich aber auch auf mehrere Bände erstrecken wird, denn mit dem Ende dieses Buches ist die Geschichte der W.I.T.C.H noch lange nicht zu Ende erzählt.

Die Illustrationen sind farbenfroh und fröhlich gehalten, sodass es einem richtig Spaß macht, den Abenteuern der Mädchen zu folgen. Man fliegt nur so durch die Seiten, und bestaunt die oftmals überaus detailreichen Comics mit ihren lebhaften Darstellungen der Geschehnisse.

Die fünf Mädchen, um welche es sich hauptsächlich dreht, kennen sich nicht alle von klein auf. Hay-Lin beispielsweise ist gerade ganz neu zugezogen und auch Taranee lebt noch nicht so lange in dem kleinen Städtchen, in welchem alle zusammen nun ihre Abenteuer erleben werden. Ihre neuen Kräfte entdecken die Mädchen mehr durch Zufall, aber sie bekommen durch Taranees Oma zumindest ein paar wenige Informationen um sich in der neuen Welt zurechtzufinden. Gleichzeitig gibt es aber auch die alltäglichen Unstimmigkeiten, Eifersüchteleien und Streitereien, die den Mädchen oftmals sehr zusetzen und das Gelingen ihrer Aufgabe erschweren.

Der erste Band der W.I.T.C.H. Reihe hat mir und meiner Tochter gut gefallen. Es ist eine bunte, fröhliche aber auch gefährliche Welt, in welche man hier eintaucht. Und auch wenn die Comics bereits vor 20 Jahren zum ersten Mal erschienen sind, so büßen sie nichts an ihrer Aktualität ein. Die Probleme junger Menschen sind noch die Gleichen. Lediglich auf dem ein oder anderen Bild wird ein junger Leser wohl staunen, wie technische Geräte damals so ausgesehen haben. W.I.T.C.H. ist eine tolle Reihe für Kinder zwischen 9 und 15 Jahren, für Vielleser wie Lesemuffel, die ein entspanntes Lesevergnügen bietet.

W.I.T.C.H. (Band 1)
384 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-7704-0316-5

*Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.*

Weitere Bände der Reihe:

© Egmont Comic Collection

W.I.T.C.H. (Band 2)
384 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-7704-0424-7
Erscheinungstermin 21.09.2022

© Egmont Comic Collection

W.I.T.C.H. (Band 3)
384 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-7704-0725-5
Erscheinungstermin 16.01.2023

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.