Jess French & Alexander Mostov: Unsere Wälder – Warum der Wald in Gefahr ist und wie wir ihn schützen können. arsEdition, München 2022

Tolles Thema aber leider unglücklich umgesetzt.

Der Verlag arsEdition gibt viele tolle Bücher und vor allem Sachbücher heraus. Ich habe schon einige Bücher des Verlags auf meinem Blog vorgestellt. Nun ist es aber tatsächlich zum ersten Mal passiert, dass mich ein Buch nicht überzeugen konnte. Und zwar handelt es sich hier um das Buch Unsere Wälder – Warum der Wald in Gefahr ist und wie wir ihn schützen können von Jess French und Alexander Mostov. Die Thematik ist aktuell und ich habe schon einiges dazu gelesen. Dieses Buch hier bietet zwar auch einige Informationen, allerdings werden sie unübersichtlich präsentiert und die farbliche Gestaltung erschwert oftmals das Lesen.

Die Autorin und der Illustrator

Jess French hatte bereits früh eine große Affinität für ihre Umwelt. So verbrachte sie die Zeit ihrer Kindheit viel draußen und inspizierte die sie umgebene Natur im Detail. Sie wurde zu einer Expertin für wirbellose Tiere, Amphibien und Reptilien. Ihr Vaters züchtete außerdem exotische Insekten. Sie liebt Tiere und setzt sich für den Arten- und Umweltschutz ein. Neben ihrer Tätigkeit als Autorin, arbeitet sie als Tierärztin und ist außerdem Moderatorin für den britischen Fernsehsender CBeebies. An Schulen unterrichtet sie naturbegeisterte Kinder zum Thema Natur und Naturschutz.
Alexander Mostov ist ein amerikanischer Illustrator. Seine Illustrationen wurden bereits von Google, Facebook und dem Columbus Museum of Art ausgestellt.

© arsEdition GmbH

Inhalt

„Wälder sind für das Leben auf der Erde lebenswichtig:
Wälder stellen den Sauerstoff bereit, den wir zum Atmen brauchen, sie tragen zur Bekämpfung des Klimawandels bei, versorgen uns Menschen mit Nahrung, Obdach und Medizin und stellen die Heimat für sehr viele Tiere und Pflanzen dar.
Derzeit werden auf der ganzen Welt Bäume und Wälder vernichtet!
Warum der Wald so wichtig ist, welche Ursachen und Auswirkungen die Entwaldung hat, an welchen Lösungen gearbeitet wird und was man selbst tun kann, wird alles in diesem Buch beschrieben.
Zusammen können wir die Welt verändern und unsere Wälder retten!“
(Klappentext)

Kritik und Fazit

Das Cover gefällt mir recht gut, da man sofort weiß, worum es sich bei diesem Buch handelt. Rund herum um einen dicken Baumstamm sieht man einige Tiere und auch Menschen, die von jenem Baum abhängig sind. Der Titel prangt in gelber Farbe auffällig im Vordergrund, Darunter ein Schild, welches jenen von einer Demonstration gleicht, mit dem Untertitel und somit einer Spezifikation des Buchthemas. Die vielen Grüntöne spiegeln den Charakter des Waldes wider.

Wenn man das Buch aber dann von vorne bis hinten liest, stellt man sehr schnell fest, dass sich einige Teile wiederholen. Außerdem ist die Gliederung eher unklar. Es vermischen sich immer wieder Themen miteinander. Über die Illustrationen lässt sich sicherlich streiten. Für mich waren sie ein wenig zu spartanisch und sie sprachen mich leider kaum an.

Das Buch richtet sich im Ganzen ja an Kinder. Gleichzeitig wird aber über die Kinder gesprochen (Bsp. Klassenzimmer unter freiem Himmel S. 47). Wer ist denn nun also die Zielgruppe? Kinder, Erwachsene, alle gemeinsam? Während alle Themen eigentlich soweit ganz gut für Kinder verständlich beschrieben sind, gibt es aber auch Teile, die dann zu spezifisch sind. Was ist beispielsweise der Unterschied zwischen elektrischen und elektronischen Geräten? Das musste ich mir erst mal anschauen und es ist schon wirklich sehr physikalisch zu betrachten. Hier also unangebracht und auch überflüssig.

Die kleinen „Was wir tun können“ Kästen, die auf einigen Doppelseiten zu finden sind, verweisen leider nur auf andere Seiten. Man müsste also ständig blättern und suchen, würde man diesen Kästen folgen. Stattdessen wäre eine kleine stichpunkthafte Zusammenfassung oder vielleicht drei herausgepickte Punkte besser gewesen.

Wie bereits oben erwähnt, beinhaltet das Buch einige Informationen. Leider sind diese teilweise wirklich schlecht zu lesen. Entweder handelt es sich um eine sehr klein ausgewählte Schrift oder aber die Schrift ist auf dunklem Hintergrund und somit schlecht lesbar. Manchmal trifft sogar beides zusammen zu. So war das Lesen oftmals leider sehr anstrengend und ermüdend und für Kinder (vor allem leseschwache Kinder) einfach unpassend.

Unsere Wälder – Warum der Wald in Gefahr ist und wie wir ihn schützen können konnte mich also leider nicht überzeugen. Die Informationen sind zu wirr, zu ungeordnet aufbereitet. Die ständigen Verweise auf andere Seiten des Buchs störten den Lesefluss und erzeugten bei mir nicht den Wunsch dort hinzublättern. Es gibt da definitiv bessere Bücher zum Thema.

Jess French & Alexander Mostov
Unsere Wälder – Warum der Wald in Gefahr ist und wie wir ihn schützen können
62 Seiten
ab 9 Jahren
ISBN 978-3-8458-4463-3

*Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.*

Andere Bücher zum Thema Wald und Bäume

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.