Kira Gembri: Wenn du dich traust. Arena, Würzburg 2015

Außerordentlich berührend!

Kira Gembri habe ich erst vor kurzem mit ihrer Ruby Fairygale Reihe kennengelernt und die ersten beiden Bände der Reihe haben mir und meiner gesamten Familie gut gefallen, als wir sie auf dem Weg in den Urlaub gehört haben. Ihr Schreibstil ist so mitreißend, dass ich weiter recherchiert habe und auf das Buch Wenn du dich traust gestoßen bin. Ich mag es sehr, wenn besondere Menschen, die von der Norm abweichen, ihren Auftritt haben und das Zusammenspiel zwischen Lea und Jay hat mir unheimlich gut gefallen, sodass die beiden noch lange in meinem Gedächtnis verweilten.

Die Autorin

Kira Gembri (geboren 1990) ist Wienerin und studierte Vergleichende Literaturwissenschaft. Sie stammt aus einer Großfamilie und ist inzwischen selbst Mutter einer kleinen Tochter. Kira Gembri spielt Cello und liest gerne und viel. Ihre Leidenschaft ist das Schreiben und diese lebt sie mit ihren Büchern aus. Humor und Romantik dürfen dabei nicht fehlen.

© Arena

Inhalt

„Lea zählt – ihre Schritte, die Erbsen auf ihrem Teller, die Blätter des Gummibaums. Sie ist zwanghaft ordentlich und meistert ihren Alltag mit Hilfe von Listen und Zahlen. Jay dagegen lebt das Chaos, tanzt auf jeder Party und hat mit festen Beziehungen absolut nichts am Hut. Niemals würde er freiwillig mit einem Mädchen zusammenziehen, schon gar nicht mit einem, das ihn so auf die Palme bringt wie Lea. Und Lea käme nie auf die Idee, mit Jungs zusammen zwischen Pizzakartons und Schmutzwäsche zu hausen. Sonnenklar, dass es zwischen den beiden heftig kracht, als sie aus der Not heraus eine WG gründen …“ (Klappentext)

Kritik und Fazit

Das Cover ist sehr verträumt, sagt aber nicht wirklich etwas über den Inhalt des Buches aus. Trotzdem ist es hübsch anzusehen und entspricht dem Stil aktueller Jugendbücher.

Kira Gembri hat mich sofort auf der ersten Seite abgeholt. Ihr Stil ist flüssig und mitreißend und ich liebte die oftmals sarkastischen Aussagen der Charaktere. Genau jener Sarkasmus macht die eigentlich so unterschiedlichen Protagonisten Lea und Jay zu einer tollen Kombination und bietet eine Verbindung zwischen den beiden. Denn auch wenn Lea eine Zwangsstörung hat und für viele einfach nur als verrückt abgestempelt wird, steht sie doch selbstbewusst im Leben, nimmt sich, was sie braucht und mischt Jays höchst zweifelhaften Lebenswandel ordentlich auf.

Gleichzeitig geht Jay in seiner Hilflosigkeit unheimlich toll mit Lea um. Es war herzerwärmend zu erfahren, wie sowohl Jay als auch Lea eine große Wandlung durchmachen. Er packt sie nicht in Watte, geht sarkastisch mit ihrer Erkrankung um, akzeptiert Lea zwar, wie sie ist, fordert sie aber gleichzeitig immer wieder heraus. Die tolle Dynamik zwischen den beiden machte einfach Spaß, auch die Nebenfiguren sind sympathisch und die diversen verbalen Wortwechsel in alle Richtungen bereiteten mir großes Vergnügen.

Wenn du dich traust zählt schon jetzt zu meinen Jahreshighlights, auch wenn das Buch schon ein wenig älter ist. Ich hatte so großen Spaß beim Lesen und war einfach unheimlich berührt, wie Lea und Jay miteinander umgehen, zusammenwachsen und gestärkt durch ihre Erfahrungen in die Zukunft blicken können. Die zwei werden noch lange in meinem Gedächtnis verweilen und ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen, der ungewöhnliche Charaktere mag und herzerwärmende Geschichten liebt. Ich freue mich jetzt schon darauf in Wir beide in schwarz-weiß zu der bunten Truppe zurückkehren zu können.

Kira Gembri
Wenn du dich traust
336 Seiten
ab 12 Jahren
ISBN 978-3-401-51163-4

Leider hatte ich keinen Gummibaum parat 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.