Mein Lesemonat Juni 2021

Nun ist die erste Hälfte des Jahres bereits zu Ende und ich kann insgesamt bereits auf 110 gelesene Bücher zurückblicken. Wahnsinn! Jetzt aber mal konkret zu meinem Lesemonat Juni, in welchem ich es auf 17 gelesene Bücher gebracht habe. Hier kommt wie gewohnt die Übersicht:

gelesene Bücher: 17
… Romane und Young Adult: 8
… Kinderbücher und Jugendbücher: 9
… Bilderbücher: 0
… Sachbücher / Ratgeber: 0
… rezensierte Bücher: 7
… Rezensionen, die in Kürze folgen: 0

Mit meinen Kindern allein kam ich somit auf 7 Bücher, die restlichen 10 habe ich alleine geschmökert.
Jetzt aber zu den Details der einzelnen Bücher auf den Fotos…

Romane und Young Adult

Holly Miller: Ein letzter erster Augenblick. Blanvalet, 496 Seiten, ISBN 978-3-7645-0733-6
*** Die zutiefst tragische Geschichte zweier Menschen, die einander lieben, deren Liebe aber unter keinem guten Stern steht. Ihre Geschichte hat mich innerlich zerrissen, in ein tiefes Loch geworfen, aus welchem man nur schwer wieder auftauchen konnte. Auch nach dem Beenden des Buches hing ich gedanklich der Geschichte weiter nach und vergoss erneut Tränen. Denn besonders Joel ist ein so toller Charakter, der diese schwere Bürde einfach nicht verdient hat.***

Morgane Moncomble: Back to Us. LYX, 586 Seiten, ab 16 Jahren, ISBN 978-3-7363-1447-4
*** De Autorin schreibt unheimlich tiefgründige Liebesgeschichten, doch Back to Us konnte mich diesmal nicht so ganz überzeugen. Die Geschichte ist zwar tragisch und schön zugleich, allerdings konnte ich nicht wie gewohnt richtig tief in die Seelen der Protagonisten eintauchen. Das ist ein klassischer Die-Autorin-hat-mit-ihren-vorherigen-Büchern-die-Latte-sehr-hoch-gehängt-Fall, sodass ich zwar wirklich viel bekommen, aber doch irgend wie mehr erwartet habe.***

Sarah Sprinz: What if we Stay. LYX, 477 Seiten, ab 16 Jahren, ISBN 978-3-7363-1463-4
*** Hier verhält es sich ähnlich wie bei Back to Us. Mich hat What if we Drown (Band 1 der What-if-Reihe) ziemlich umgehauen und so hatte ich auch an den zweiten Band große Erwartungen, die nicht in Gänze erfüllt wurden. Amber und Emmet boten eine tolle Geschichte fürs Herz, mit ein wenig Tiefgang hier und dort. Sie hob sich aber nicht so sehr ab, wie es bei Band 1 der Fall war.***

Bianca Iosivoni: Sturmtochter (Band 1) – Für immer verboten. Ravensburger, 480 Seiten, ab 14 Jahren, ISBN 978-3-473-58531-1
*** Von Bianca Iosivoni habe ich schon ein paar wirklich gute Bücher gelesen und vor einer Weile bin ich überall immer wieder auf die Sturmtochter-Reihe gestolpert. Nun wollte ich sie auch endlich mal erleben und wechselte mit Buch und Hörbuch auf Spotify ab. Allerdings konnte mich die Story nicht so richtig abholen und fesseln. Ich finde zwar die Charaktere echt spannend, allerdings gibt es mir einfach zu viele Kampfszenen und zu wenig zwischenmenschliche Interaktion. Im Moment hänge ich im Hörbuch des zweiten Bandes etwas fest. Der Anfang war wirklich gut und emotional, aber jetzt machen mir die immer wieder neuen Perspektiven anderer Protagonisten irgendwie das Hörerlebnis zunichte. Ich kann den Hype um diese Reihe also leider nicht so recht nachvollziehen.***

Nikola Hotel: Ever – Wann immer du mich berührst. Kyss by Rowohlt, 432 Seiten, ISBN 978-3-499-00576-3
*** Schwierig ist es ja immer, wenn eine Autorin oder ein Autor mich gerade mit seinem letzten Buch so umgehauen hat. Da sind die Erwartungen immer extrem hoch. So auch hier und Ever hat mir auch wirklich gut gefallen, ich hab es sehr schnell gelesen und hatten wirklich großen Spaß dabei. Aber es fehlte mir das gewisse Etwas, ein bisschen mehr Tiefe, um es zu einem Highlight für mich zu machen. Aber trotzdem erwartet einen hier eine unheimlich schöne und emotionale Geschichte mit Höhen und Tiefen und einem Happy End.***

Jennifer Benkau: Es war einmal Aleppo. INK REBELS, 510 Seiten, ab 12 Jahren, ISBN 978-3-9586-9277-0
*** Ein so bedeutsames Buch gegen Fremdenfeindlichkeit und Vorurteile, welches sich an Jugendliche ab 12 Jahren richtet. Es ist wichtig weiter über diese Themen zu sprechen, Missverständnisse auszuräumen und Toleranz zu leben. Auch wenn man aktuell kaum mehr etwas zur Flüchtlingsdebatte hört, so sind der Krieg und die Not immer noch präsent. Ich wünschte es würde mehr solcher Bücher geben und ich hoffe, dass noch viele Menschen dieses Buch lesen werden. Ein großer Dank geht an die Autorin Jennifer Benkau, für ihre Aufklärungsarbeit mit diesem Buch, ich hätte es viel früher lesen sollen. Deifnititiv ein Highlight für dieses Jahr.***

Lily Oliver: Die Tage, die ich dir verspreche. Knaur, 368 Seiten, ISBN 9783426516768
*** Was für ein herzzerreißendes Buch über das Leben mit einem Spenderorgan und die emotionale Achterbahnfahrt danach. Ich war sehr berührt und kann das Buch uneingeschränkt empfehlen. Leider kam ich bisher nicht dazu, es euch näher vorstellen zu können.***

Sibylle Luig: KonfettiChaos. Verlag Monika Fuchs, 232 Seiten, ISBN 978-3-947066-50-6
*** Alles in allem handelt es sich bei KonfettiChaos um eine witzige, vielleicht etwas überdrehte und seichte Liebesgeschichte, welche sich schnell und entspannt lesen lässt, aber nicht sonderlich viel Tiefgang hat. Eine nette Lektüre für zwischendurch, wenn man Chaos, Dramatik und ein wenig bizarre Extravaganz mag.***

Kinder- und Jugendbücher

Katja Reider: Kommissar Pfote (Band 1) – Immer der Schnauze nach. Loewe, 80 Seiten, ab 6 Jahren, ISBN 978-3-7432-0608-3
*** Eine süße kleine Geschichte über die Erlebnisse eines Polizeihundes mit seinen Kollegen und Freunden. Wirklich schön illustriert und für alle Hundefans ein Muss.***

Tui T. Sutherland & Mike Holmes: Wings of Fire – Die Prophezeiung der Drachen (Buch 1) Die Graphic Novel. Adrian Verlag, 224 Seiten, ab 12 Jahren, ISBN 978-3-9486-3873-3
*** Eine rasante und spannende Geschichte, perfekt für alle Drachenfans. Wer sonst nicht so gerne liest, wird an dieser Buchreihe auf jeden Fall große Freude haben, denn man fliegt hier mit den Drachen durch die Seiten und hat schnell ein Erfolgserlebnis. Gleichzeitig sind die Illustrationen so fantasievoll, bunt und lebendig gestaltet, dass es auch unheimlich viel zu entdecken gibt. Eine klare Leseempfehlung unsererseits!***

Heiko Wolz: Falcon Peak – Wächter der Lüfte. arsEdition, 272 Seiten, ab 10 Jahren, ISBN 978-3-8458-3686-7
*** Eine spannende Geschichte über jugendliche Kinder, die magische Fähigkeiten besitzen und eine ganz tolle Gemeinschaft mit Höhen und Tiefen bilden. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und bin schon extrem gespannt auf den zweiten Teil Falcon Peak – Ruf des Windes, der am 27. September 2021 erscheinen wird. Eine klare Leseempfehlung meinerseits für Kinder ab 10 Jahren und auch für Erwachsene, die gerne in magische Jugendbücher eintauchen.***

Nadin Voß & Sandra Rodenkirchen: Zipfel und Mütze im Feriencamp. Geschichtenzauberei, 48 Seiten, für Erstleser ab 6 Jahren, zum Vorlesen auch schon früher, ISBN 978-3-9818-8426-5
*** Das Buch bietet, wie bereits die anderen Bücher der Reihe auch, ein spannendes und rasantes Abenteuer, welches sich leicht und flüssig lesen lässt. Gerade die Silbenschreibweise und der besondere Schrifttyp ermöglichen es auch ungeübten Lesern, Lesemuffeln oder leseschwachen Kindern, die Geschichte in einem zügigen Tempo zu erleben. Vielen Dank, Nadin Voß, für dein Engagement und deine Mühe in Sachen Leseförderung. Durch deine Bücher werden Kinder leicht und mit Freude an das Lesen herangeführt und können schnelle Erfolge erzielen.***

Bettina Obrecht: Grompel – Chaos im Anmarsch. Edel, 144 Seiten, ab 8 Jahren (zum Vorlesen auch früher), ISBN 978-3-9612-9124-3
*** Meinem Sohn (6) hat die Geschichte gut gefallen, ich fand sie etwas langweilig, bin aber ja auch nicht die Zielgruppe. Das Grompel ist aber ein liebenswertes kleines Tierchen und ich bin doch irgend wie neugierig, wie es mit dem kleinen Kerl in Band 2 weiter geht.***

Sibylle Rieckhoff: Holly und das Zaubertagebuch. Ueberreuter, 120 Seiten, ab 8 Jahren, ISBN 978-3-7641-9052-1
*** Eine kleine magische Geschichte mit verzaubertem Tagebuch und vielen Dingen, die schief gehen können, wenn man Magie ohne Wissen anwendet. Band 2 wartet auch schon bei uns darauf, gelesen zu werden.***

Christin-Marie Below & Anne Barns: Mirella Manusch – Achtung, hier kommt Frau Eule! Schneiderbuch, 176 Seiten, ab 8 Jahren, ISBN 978-3-5051-4398-4
*** Band 2 der Reihe war wieder einmal eine lustige und spannende Geschichte über Tiere, Freundschaft, Mut und Vertrauen, welche wir uneingeschränkt Lesern ab 8 (aber bestimmt auch schon früher) empfehlen können. Wir sind gespannt, wie es mit Mirella, Klara, Manolo, Jasper und Ole weitergehen wird.***

Jochen Till: Luzifer Junior – Zu gut für die Hölle. Loewe, 224 Seiten, ab 10 Jahren, ISBN 978-3-7855-8366-1
*** Diese Reihe wollten wir schon längst mal anschauen, vor kurzem hab ich den ersten Teil dann endlich zu einem günstigen Preis erstehen können. Wir hatten großen Spaß Luzifer in die Menschenwelt zu begleiten, und zu erleben, wie merkwürdig unser Leben für Außenstehende aus der Hölle sein kann. ***

Corinna Wieja & Nataša Kaiser: Die Superheldin in dir – Entdecke deine geheimen Kräfte. dtv Junior, 144 Seiten, ab 10 Jahren, ISBN 978-3-423-71884-4
*** Ein sehr gelungenes Buch zur Selbstfindung für junge Mädchen. Es steckt voller Kreativität, voller Optimismus und voller positiver Bestärkung. Es gehört eigentlich in jedes Kinder- bzw. Jugendzimmer, denn alle jungen Mädchen im Alter ab 10 haben Selbstzweifel oder Ängste, die sich nicht mal eben überwinden lassen. Aber dieses kleine Büchlein hier gibt Signale und weist Möglichkeiten auf, um die eigenen Stärken zu finden und somit an Selbstbewusstsein zu gewinnen. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene können hier sicherlich viel für sich mitnehmen.***

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.